Teile das Porzellanikon mit Freunden

WIR HABEN WIEDER FÜR SIE GEÖFFNET!


Das Porzellanikon hat seit Mittwoch, 12. Mai 2021, seine beiden Standorte in Selb (Fabrik & Technik) und Hohenberg a. d. Eger (Villa & Sammlung) wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Bitte beachten Sie Folgendes:
Ein Besuch der beiden Museen ist gemäß den geltenden Vorschriften ohne vorherige Terminvereinbarung und ohne zeitliche Begrenzung eines Aufenthaltes möglich.
Das Vorlegen eines negativen Testergebnisses ist ebenfalls nicht erforderlich.
Das Tragen einer FFP2-Maske auf dem gesamten Museumsgelände sowie die Einhaltung des Mindestabstands bleibt nach wie vor Pflicht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungen

Filmzeit

Während der Schließung des Museums aufgrund der Corona-Krise, haben wir Kurzfilme in Ausstellung, Depot und Bibliothek gedreht. Da einige unserer Besucher sich positiv darüber geäußert haben, haben wir einfach weiter gefilmt.

Geschichten aus dem Depot mit Hauptkuratorin Petra Werner

Kein Porzellanstück aus der 250.000 Objekte umfassenden Sammlung, über das unsere Porzellanexpertin Petra Werner nichts zu berichten weiß! Die Kuratorin für Kunst- und Kulturgeschichte des Porzellans erklärt die Hintergründe, die hinter den vorgestellten Exponaten stecken.

Mehr unterhaltsame Geschichten aus dem Depot finden Sie

Hier

Geschichten aus der Ausstellung mit Kurator Thomas Miltschus

Auf oder unter der Glasur, Schicht für Schicht, gespritzt oder mit dem Pinsel – es gibt mehrere Möglichkeiten Porzellan farbig zu gestalten. Kurator Thomas Miltschus erklärt an Hand einiger Beispiele aus der Sammlung unterschiedliche Dekorationstechniken.

Mehr zu Figuren, Motiven und Gefäßen und
Interessantes über deren Bedeutung und Verwendung finden Sie

Hier

Geschichten aus der Ausstellung mit Hauptkurator Wolfgang Schilling

In der Ausstellung „Vom Leben und Arbeiten der Porzelliner in Europa“ dreht sich alles u