Sdílej Porzellanikon s přáteli

Das Porzellanikon – Staatliches Museums für Porzellan sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Kurator/in (m/w/d) für die
Abteilung Kunst- und Kulturgeschichte des Porzellans

befristet bis zum 14.08.2025.

Das Porzellanikon ist ein staatliches Museum in Trägerschaft des Freistaates Bayern. Mit zwei Standorten in Hohenberg a.d. Eger und Selb beherbergt es die europaweit größte und vielfältigste Sammlung zu den Themen Porzellan, Technische Keramik und Herstellung des Porzellans.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Konzeption und Realisierung von Interventionen in der Dauerausstellung
  • Neukonzeption von Sonderausstellungen zum Thema Porzellan
  • Erarbeitung von Zeit- und Budgetplänen für die jeweiligen Ausstellungen und verantwortliches Überwachen, deren Umsetzung und Einhaltung
  • Erarbeitung wissenschaftlicher Publikationen und redaktionelle Betreuung für Ausstellungen
    und Sammlung
  • Entwicklung und Durchführung von ausstellungsbezogenen Vorträgen, Veranstaltungen und Führungen
  • Erstellung von Ausstellungstexten und Medieninhalten in Absprache mit den Referaten Bildung und Vermittlung sowie Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erweiterung und Pflege von nationalen und internationalen Kontakten und Kooperationen
  • Beobachtung und Analyse der globalen Entwicklungen im Bereich des Porzellans (Alltagskultur, Ausstellungen, Auktionen) im Hinblick auf die Programmgestaltung und Sammlung des Porzellanikon

Ihr Profil:

  • Abgeschl. Hochschulstudium als Magister Artium oder Master in den Studienfächern Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften oder vergleichbar (zwingend vorausgesetzt)
  • Kenntnisse der Keramik- und Kulturgeschichte des europäischen Raumes (von Vorteil)
  • Praktische Museums- und Ausstellungserfahrung
  • Vernetzung in der nationalen und internationalen Museumslandschaft
  • Erfahrungen mit Museumsdatenbanken, vorzugsweise BeeCollect
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B zwingend vorausgesetzt
  • Organisationstalent, Flexibilität, selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, interdisziplinäre
    Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft
  • Bereitschaft zu Arbeitstätigkeiten an Abenden, Wochenenden und Feiertagen

Wir bieten:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kreativen Team
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit Dienstlaptop und Diensthandy
  • einmalige Jahressonderzahlung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eingruppierung und Bezahlung erfolgen nach Qualifikation, persönlichen Voraussetzungen und übertragbaren Tätigkeiten max. in Entgeltgruppe E13 TV-L.

Die befristete Stelle ist teilzeitfähig, soweit im Rahmen von Job-Sharing die ganztätige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet ist. Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Für weitere Informationen zur inhaltlichen Arbeit wenden Sie sich an Hauptkuratorin Petra Werner, petra.werner(at)porzellanikon.org oder Tel. 09287 91800-211; für formale Fragen zum Arbeitsvertrag usw. wenden Sie sich bitte an den Verwaltungsleiter André Zaus andre.zaus(at)porzellanikon.org oder Tel. 09287 91800-611.

Senden Sie aussagekräftige Unterlagen bis 04.03.2024 ausschließlich entweder elektronisch an
bewerbung(at)porzellanikon.org mit dem Betreff: Kurator 2024

(Bitte nur als PDF und in einer Datei mit max. 8 MB Datengröße. Bewerbungen mit komprimierten Anhängen (z. B. ZIP-Format) oder Verlinkungen auf externe Datenspeicher (z. B. Clouds, etc.) können aus Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt werden.)

oder postalisch an:
Porzellanikon – Staatl. Museum für Porzellan
Personal (Kurator 2024)
Werner-Schürer-Platz 1
95100 Selb

Wir bitten um Verständnis, dass die Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ihnen ein frankierter, beschrifteter und geeigneter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens nach der gesetzlichen Ablauffrist vernichtet bzw. gelöscht.

Die vollständige Stellenausschreibung können Sie hier als PDF herunterladen.


DATENSCHUTZ

Wir verarbeiten Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist das Bayerische Datenschutzgesetz Art 4 und die Datenschutzgrundverordnung, Artikel 6 Abs.1 Buchst. b)

Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Ihre mit der Bewerbung übermittelten Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens und ggf. einer angemessenen Frist zur Rechtsverfolgung längstens jedoch sechs Monate nach Zugang der Auswahlentscheidung gelöscht. Sie haben das Recht auf Auskunft über ihre gespeicherten personenbezogenen Daten.

Sie können jederzeit die Berichtigung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Bitte beachten Sie, dass die erhobenen Daten für ein rechtmäßiges Stellenbesetzungsverfahren notwendig sind und sie nach Löschung ihrer Daten nicht mehr als Bewerber/in geführt werden können.

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten ist das
Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan, Werner-Schürer-Platz 1, 95100 Selb

Den verantwortlichen Datenschutzbeauftragten können Sie unter ZD.Datenschutz(at)pinakothek.de kontaktieren.