Teile das Porzellanikon mit Freunden

Bildunterschrift (von links nach rechts): Jürgen Hoffmann, Bürgermeister der Stadt Hohenberg; Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin von Oberfranken; Bernd Sibler, MdL, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst; Wilhelm Siemen, Direktor Porzellanikon; Christiane Siemen, Ehefrau; Dr. Christoph Schmälzle, Kunsthistoriker und Journalist; Dr. Peter Seißer, Altlandrat; Dr. Karl Döhler, Landrat des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge; Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb Foto: Timo Nachbar, © Porzellanikon

eine Ära geht zu Ende!

Nach nunmehr 35 Jahren verabschiedet sich Wilhelm Siemen, Gründungsdirektor des Porzellanikons – Staatliches Museum für Porzellan, Selb und Hohenberg an der Eger, in den Ruhestand.

Bei einem Festakt am 9. Oktober 2019 würdigten Vertreter aus Politik und Gesellschaft, darunter Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin von Oberfranken sowie Dr. Karl Döhler, Landrat des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge, dessen Lebenswerk. Als besondere Ehre und emotionaler Höhepunkt des Festakts wurde dem scheidenden Museumsdirektor durch den Oberbürgermeister der Stadt Selb, Ulrich Pötzsch, die Goldene Bürgermedaille verliehen. Zudem trug sich Wilhelm Siemen in das Goldene Buch der Stadt ein.

Eine Bildgalerie des Festaktes finden Sie hier.

Über das Porzellanikon

Porzellanikon – Ein Museum der Vielfalt

Willkommen im Porzellanikon, in Europas größtem Spezialmuseum für Porzellan!
An einzigartigen Originalschauplätzen erwarten Sie hochkarätige Objekte und faszinierende Geschichten rund um das „Weiße Gold“, das die Menschen seit seiner Erfindung bis heute in den Bann zieht. Aufwendig inszenierte Ausstellungen erzählen an den beiden Standorten des Porzellanikons – in Hohenberg an der Eger und in Selb – von veränderten Tisch- und Esskulturen, die immer auch Spiegel des jeweils vorherrschenden Zeit- und Lebensgefühls sind. Während der Standort Hohenberg an der Eger zu einer einzigartigen Zeitreise durch die Kulturgeschichte des Porzellans einlädt, ist im Porzellanikon in Selb der Herstellungsprozess von den Rohstoffen bis zum fertig dekorierten Stück in historischen Fabrikgebäuden begreifbar und sinnlich erlebbar. Darüber hinaus bietet die ehemalige Rosenthal–Fabrik in Selb Raum für einen abwechslungsreichen Gang durch mehr als 120 Jahre Kunst und Design dieses weltbekannten Unternehmens. High-Tech-Keramik fehlt auch nicht, sie macht modernes Leben erst möglich – wir zeigen, wie.

Veranstaltungen

Vorführungen & Aktivitäten