Teile das Porzellanikon mit Freunden

PRESSEBILDER ZUR SONDERAUSSTELLUNG:

STILLE STARS

KERAMIK IN FILM UND WERBUNG

27.07.2019 – 26.01.2020

Für Ihre Berichterstattung stellen wir Ihnen auf unserer Website Abbildungen zum kostenfreien Download zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass der Abdruck dieser Bilder lediglich im Rahmen der aktuellen Berichterstattung und unter vollständiger Angabe des Copyrights gestattet ist.

Generell zu beachten: Alle Bilder MÜSSEN mit Quellenangabe erscheinen!

Ferner weisen wir Sie darauf hin, dass sinnhafte Veränderungen und Manipulationen an den Abbildungen sowie eine kommerzielle Nutzung nicht zulässig sind. Bitte kontaktieren Sie uns für eine kommerzielle Nutzung (auch für wissenschaftliche Publikationen).

Die druckfähigen Daten der Bilder sind durch ein Passwort geschützt.
Bitte geben Sie das Passwort ein um das Bild aufzurufen. Die Zugangsdaten zum Abrufen der Bilder können Sie per Email bei  pressestelle(at)porzellanikon.org anfragen. 

Sollten Sie Fragen haben oder zusätzliches Material benötigen, sprechen Sie uns gerne persönlich an.  Hier finden Sie unseren Pressekontakt.

Die gesamte Pressemappe können Sie in digitaler Form hier herunterladen: PRESSEMAPPE STILLE STARS

Keramikrequisiten – Eine Zeitreise durch Europa (Auswahl)

„Die Mörder sind unter uns“, D, 1946
Regie: Wolfgang Staudte

Susanne ist eine KZ-Überlebende und versucht, sich im zerstörten Deutschland ein neues Zuhause aufzubauen. Auf dem von ihr gedeckten Abendtisch finden sich Teller, eine Butterdose und eine Terrine, die allerdings nicht zusammenzupassen scheinen. Diese Keramikrequisiten zeugen davon, dass Susanne mit allen Mitteln versucht, wieder eine normale, gutbürgerliche Welt entstehen zu lassen, in der es sich zu leben lohnt. Die wenigen Brotkrumen auf dem Teller stehen im Gegensatz zu dem mit Keramikrequisiten reich gedeckten Tisch.
    

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

„Wenn zwei sich begegnen“, Werbespot für Dr. Oetkers Backpulver Backin, D, 1956
Regie: Wolfgang Staudte

Frau Renate serviert ihrem Ehemann die mit Backpulver Backin schnell und einfach gelungene Torte. Das edle Kaffeeservice betont die elegante und gutbürgerliche Atmosphäre. Das eigentlich alltägliche Produkt Backin erhalt dadurch eine besondere Wertigkeit. Die von Frau Renate gebackene Torte, die auf einem Porzellan-Tortenteller präsentiert wird, zeigt, welch außergewöhnliche Resultate mit dem beworbenen Backpulver erzielt werden können. Durch das elegante Kaffeegeschirr wirkt das fertige Produkt noch raffinierter und vermittelt den Eindruck von einem Ehepaar, das von dem Wirtschaftswunder der 1950er profitiert hat.     

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Pappa ante Portas“, D, 1991

Regie: Loriot alias Bernhard-Viktor Christoph von Bülow
Die Anfangsszene des Filmklassikers zeigt einen Frühstückstisch, der schon zu Beginn einen Eindruck davon gibt, in welchem sozialen Umfeld sich Familie Lohse bewegt. Das Porzellangeschirr besitzt ein Dekor, das dem „indischblau“ Design von Winterling sehr ähnlich ist. Das Dekor selbst stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und wird oft kopiert und ist daher ein sehr edles, aber auch gebräuchliches Geschirrdesign. In dieser Szene betont dieses Dekor eine konservative, wohlhabende und bürgerliche Umgebung, in der die Familie lebt und die in dieser leichten Komödie karikiert werden soll. Das sogenannte Spießbürgertum der deutschen Gesellschaft wird auf selbstironische Art und Weise vorgeführt.

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

„Der Tatortreiniger − Nicht über mein Sofa“, D, 2011

Regie: Arne Feldhusen
Der Tatortreiniger Heiko Schotte betritt die Villa von Frau Hellenkamp und bricht beim Zusammenstoß mit einer hochwertigen Vase die Henkel ab. Die wertvoll und historisch aussehende Vase betont gleich zu Beginn der Folge den Standesunterschied zwischen Schotty und Frau Hellenkamp. Auch andere Gegenstände wie ein reich verzierter und vergoldeter Kelch verdeutlichten, dass Heiko in eine Welt des alten Adels und der oberen Gesellschaftsschicht Deutschlands eintritt, die seiner sehr fremd ist. Mit Heiko und Frau Hellenkamp stoßen zwei sehr unterschiedliche Welten aufeinander, in der die eine die andere nicht mehr versteht. Deutlich wird dies in der Unterhaltung über das Auktionshaus, von dem die Vase erstanden worden ist: EBAY oder Sotheby’s.

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

„Mediamarkt – Zipfelrauschkampagne“, D, 2017

Der vollständig animierte Werbespot zeigt Gartenzwerge, welche die unterschiedlichsten Technik-Produkte aus dem Produktsortiment des Media Markt Konzerns verwenden. Auf einer rauschenden Party spielen sie zusammen mit zum Leben erweckten Porzellanballerinen mit VR-Brillen, Videokonsolen, Smartphones, Drohnen und vielem mehr. Den eigentlich als spießig-deutsch wirkenden Gartenzwergen wird in dieser Werbung Leben eingehaucht. Durch die neuen Möglichkeiten der Animationstechnik werden nun auch Keramik-Gartenzwerge zu lebendigen und beweglichen Akteuren. Die Entscheidung, Gartenzwerge mit moderner Technik zu kombinieren, lässt die Werbung besonders originell und überraschend wirken. Diese Art der augenzwinkernden und provozierenden Werbung ist typisch für das zeitgenössische Phänomen des viralen Marketings.

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

„Stromberg – Jennifer“
Erscheinungsjahre: 2004-2011,Land: Deutschland, Regisseur: Arne Feldhusen, Quelle: © Brainpool

In der Serie Stromberg wird der Büroalltag in der Versicherungsfirma „Capitol“ auf dokumentarisch-satirische Weise gezeigt. In dieser Folge geht es um die neue Mitarbeiterin in der Abteilung „Schadensregulierung M-Z“ namens Jennifer. Bernd Stromberg hat ein Auge auf die neue Mitarbeiterin geworfen und bietet ihr seine Hilfe bei der Einarbeitung an. Bernd Stromberg hält wie so oft eine Werbetasse der „Capitol“-Versicherung in der Hand. In Büros wie diesen findet sich häufig ein Sammelsurium an unterschiedlichen einfachen Tassen. Die Tasse ist mehr ein alltäglicher Zweckgegenstand, der keine große Aufmerksamkeit bzgl. der Auswahl geschenkt wird. Gleichzeitig zeigt sich hier die Keramiktasse in ihrer Funktion als Werbemittel.

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

„Pastewka – die Saunabürste“<br>Erscheinungsjahr: 2007, Land: Deutschland, Regisseur: Joseph Orr, Quelle: © Brainpool

In dieser Folge besucht Bastian Pastewka seinen Vater anlässlich dessen Geburtstages zusammen mit der restlichen Familie. Es gibt ein sogenanntes Schäfergulasch. Bastian wundert sich über die Größe des Kupfertopfes und die Menge des Gulaschs, die traditionell anscheinend nur von einem einzigen Schäfer gegessen wird. Das feine Porzellan der Familie Pastewka steht im starken Kontrast zum großen Kupfertopf, in dem sich das Gulasch befindet. Die Terrine, die sich auf dem Tisch befindet, ist mehr ein dekoratives Objekt als dass sie benötigt wird. Die Requisiten Kupfertopf und Terrine spiegeln die satirische Überspitzung von Stereotypen wie „gutbürgerlich“ und „ländlich-traditionell“

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Sherlock - The Lying Detective”, GB, 2017

Die „Home Sweet Home“ Tasse und Untertasse spielt in der Folge „The Lying Detective“ eine besondere Rolle. Mrs. Hudson lässt die Tasse und Untertasse absichtlich fallen, um Sherlock abzulenken und ihn somit seiner Pistole zu entledigen. Das Dekor gibt einen Hinweis auf den Handlungsort des Films: Großbritannien. So verrät das Keramikrequisit nicht nur etwas über kulturelle Stereotypen („Briten trinken immer Tee“) und auch die lokale Verortung des Films, sondern ist gleichzeitig ein dramaturgisches Mittel. Die „Home Sweet Home“-Teetasse der Londoner Porzellandesignerin Ali Miller wurde nach ihrem Auftritt in der neuen Sherlock Holmes Serie der BBC zum Verkaufsschlager.

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

„James Bond 007 – Skyfall“, GB, 2012

Ein gutes Beispiel für ein Objekt, das auch etwas über den sozialen Status oder den Charakter der Figur aussagt, ist die Bulldogge von „M“, der Leiterin des britischen Geheimdienstes MI6 und Vorgesetzten von James Bond aus dem Geheimagentenfilm „James Bond 007 – Skyfall“. Die Porzellan-Bulldogge, die sich auf ihrem Schreibtisch befindet, ist ihr stetiger Begleiter. Dekoriert ist das Porzellantier mit der Nationalflagge des Vereinigten Königreichs Großbritannien. Das Keramikrequisit betont, wie sehr sich „M“ ihrem Land verbunden fühlt. Die Bulldogge selbst ist schon seit dem 19. Jahrhundert ein Symbol für die stählerne Entschlossenheit der Briten, weshalb sie auch oft mit dem britischen Premierminister Winston Churchill in Verbindung gebracht wurde. Diese Entschlossenheit findet sich auch in „M“s Charakter wieder. Als „M“ stirbt, erbt James Bond die Porzellan-Bulldogge, sodass dieses Keramikrequisit zusätzlich zum Symbol der freundschaftlichen Verbundenheit wird.

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Film

Titel: Deutsche Serie „Pastewka“
Erscheinungsjahr: 2007
Land: Deutschland
Regisseur: Joseph Orr
Quelle: © Brainpool

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Fernsehserie „Stromberg“
Erscheinungsjahre: 2004-2011
Land: Deutschland
Regisseur: Arne Feldhusen
Quelle: © Brainpool

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Film „Die fetten Jahre sind vorbei“
Erscheinungsjahr: 2004
Land: Deutschland
Regisseur: Hans Weingartner
Quelle: © kahuuna Films GmbH, Hans Weingartner

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Film „Die fetten Jahre sind vorbei“
Erscheinungsjahr: 2004
Land: Deutschland
Regisseur: Hans Weingartner
Quelle: © kahuuna Films GmbH, Hans Weingartner

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Film „Kratki stiki“
Erscheinungsjahr: 2006
Land: Slowenien
Regie: Janez Lapajne
Quelle: Slovenski Filmski Arhiv Pri Arhivu Republike Slovenije

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Film „Kuhle Wampe oder: Wem gehört die Welt?“
Erscheinungsjahr: 1932
Land: Deutschland
Regisseur: Slatan Dudow
Quelle: © 2019 absolut Medien GmbH

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Kinofilm „Pappa ante Portas“
Erscheinungsjahr:1991
Land: Deutschland
Regisseur: Loriot alias Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow
Quelle: © Rialto Film GmbH, 1991/DVD im Handel erhältlich.

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Film „Vesna“
Erscheinungsjahr: 1953
Land: Slowenien
Regie: František Čap
Quelle: Slovenski Fimski Arhiv Pri Arhivu Republike Slovenije

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Slowenischer Teenager-Film „Poletje v školjki“
Erscheinungsjahr: 1986
Land: Slowenien (Jugoslawien)
Regie: Tugo Štiglic
Quelle: Slovenski Filmski Arhiv Pri Arhivu Republike Slovenije

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Spanischer Spielfilm „Kika“
Erscheinungsjahr: 1993
Datum: Spanien
Regisseur: Pedro Almodóvar
Quelle: © EL DESEO DA S.L.U. , Photo by Jean-Marie Leroy

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Werbung für „Home Sweet Home“ Porzellangeschirr-Serie
Geschirr taucht auf im folgenden Film: „Sherlock – Der lügende Detektiv” (2017)
Erscheinungsjahr: unbekannt
Land: Großbritannien
Quelle: © Ali Miller London

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Werbung

Titel: Werbung für Hutschenreuther Porzellan
Erscheinungsjahre: 1950er
Land: Deutschland
Quelle: ZADP Bestand Hutschenreuther-Archiv, Porzellanikon Hohenberg a. d. Eger / Selb

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Werbeclip für Vase „Entspannt“ in weiß von Fiftyeight Products
Erscheinungsjahr: 2018
Land: Deutschland
Quelle:  Fiftyeight 3D GmbH Frankfurt

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Werbeclip für Porzellanprodukte von Fiftyeight Products, insbesondere für Eierbecher
Erscheinungsjahr: 2013
Land: Deutschland
Quelle: Fiftyeight 3D GmbH Frankfurt

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Deutsche Werbung „Wenn plötzlich Besuch kommt“ für Backpulver Bakin
Erscheinungsjahr: 1956
Land: Deutschland
Unternehmen: Dr. Oetker
Quelle: © Dr. August Oetker KG, die Nutzung ist honorarfrei
Zusätzliche Einschränkungen:
Standbild: 1/2  Seite (2-spaltig), Formate auf Din A0/Din A17 Din A2/ DIN A3/ Din A4/ Din A5

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Estnische Werbung für „Aromaatsed kohvid“ (aromatische Kaffees)
Erscheinungsjahr: 1954
Land: Estland
Unternehmen: Eesti NSV Kaubandus-Tööstuspalat
Quelle: Eesti NSV Kaubandus-Tööstuspalat, National Library of Estonia (DIGAR)

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Werbung für die „Kaari“-Kanne der Rosenthal GmbH
Design von Timon Sarpaneva
Erscheinungsdatum: 1982
Land: Deutschland
Schaulade September / 1982
Quelle: ZADP Bestand Rosenthal-Archiv Selb. Dauerleihgabe der Oberfrankenstiftung Bayreuth

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Werbung für KPM mit dem sogenannten Paradeleuchter der Serviceform „Rocaille“
Erscheinungsjahr: 2012
Land: Deutschland
Quelle: Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Deutsche Werbung „Mahlzeit“ für Waschmittel Persil
Erscheinungsjahr: 1953
Land: Deutschland
Unternehmen: Henkel AG & Co. KGaA
Quelle: Deutsches Filminstitut – DIF / Inselfilmarchiv

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Titel: Werbung für dreieckiges Obstservice der Rosenthal Kunstabteilung, entworfen von Hans Wohlrab und dekoriert von Hilda Sandtner
Erscheinungsjahr: 1955
Land: Deutschland
Rosenthal Verkaufsdienst September/1955.
Quelle: ZADP Bestand Rosenthal-Archiv Selb. Dauerleihgabe der Oberfrankenstiftung Bayreuth. Rosenthal Verkaufsdienst September/1955.

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.

Begleitprogramm

Interaktives Begleitrogramm:
Mit dem Greenscreen ist alles möglich!

 

 

 

 

 

Klicken Sie auf das Bild, um es in einer druckfähigen Auflösung herunterzuladen.