Teile das Porzellanikon mit Freunden

Hohenberg

FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz – Kuratorenführung mit Hauptkuratorin Petra Werner

„Daily“, „Carat“ und „Cucina“ – so heißen nur einige der zahlreichen Designklassiker, die Hans- Wilhelm Seitz entworfen hat. Viele von uns nutzen diese Geschirre täglich, ohne zu wissen, dass der Designer praktisch in der Nachbarschaft lebt und arbeitet. Das soll sich mit der Ausstellung ändern: Bis Anfang Januar 2022 zeigt das Porzellanikon in Hohenberg an der Eger das umfassende Werk des bedeutenden Keramikdesigners. Seit 45 Jahren wandern seine Ideen für Keramik aus einem kleinen Atelier in Marktredwitz in die ganze Welt. Seine Haushalts-und Hotelgeschirre werden von Millionen genutzt – und das „daily“. Dieser tägliche Gebrauch, gepaart mit Linienführung, perfekten Proportionen und purer Eleganz, das ist die Zielsetzung, die sich Hans-Wilhelm Seitz verschrieben hat. Erfolgsserien für die bekannten Porzellanunternehmen Bauscher, Arzberg, Schönwald und die SKV Porzellan-Union Schirnding geben ihm Recht: Doch Seitz kann noch mehr: Seit 1996 gestaltet er erfolgreich Dachkeramik für die Erlus AG in Neufahrn, Niederbayern. Es verwundert also nicht, dass Hans-Wilhelm Seitz schon zahlreiche Designpreise erhielt, darunter auch einige der begehrten Red Dot Awards, wie zum Beispiel 2019 für das Geschirr „Gastroline“. Neben der Vielzahl seiner Entwürfe und einem riesigen Tisch, auf dem die Besucher die multifunktionale Kollektion von „Gastroline“ erleben können, umrahmt ein abwechslungsreiches Begleitprogramm die Sonderausstellung. Und mit Hilfe des Ausstellungskatalogs können die eleganten Entwürfe des Designers auch zu Hause noch lange bewundert werden.

Preis: 1,00 € Sonntagseintritt zzgl. 3,50 € Führung, mit Anmeldung unter besuchercenter(at)porzellanikon.org

BEGINN: 25.07.21, 14:30 Uhr
ENDE: 25.07.21, 16:00 Uhr

In Kooperation mit der Europäischen Route der Keramik