Teile das Porzellanikon mit Freunden

Navigation

Leben in der Industriegesellschaft

Leben in der Industriegesellschaft

Bei diesem Programm erhalten die SchülerInnen einen detaillierten Einblick in die sozialen Auswirkungen der Industrialisierung. Anhand der ehemaligen Porzellanfabrik und Arbeitersiedlung in Selb-Plößberg können die SchülerInnen deren Einfluss auf die Lebenswelt der Fabrikarbeiter nachvollziehen.

Jede Gruppe von maximal 20 Personen erhält eine interaktive Führung von 45 Minuten durch einen ausgewählten Bereich der Ausstellung, bzw. eine Ortsführung durch Selb-Plößberg. Anschließend wird für jedes Thema ausführliches Quellenmaterial angeboten, das die SchülerInnen mit Hilfe von Arbeitsaufträgen und kreativen Projektvorschlägen auswerten.

Als Themenschwerpunkte stehen zur Verfügung:

  • Arbeitsbedingungen der Porzelliner
  • Gesundheit
  • Wohnverhältnisse
  • Arbeiterbewegung
  • Selbstverständnis der Unternehmer

Möglichkeiten für eine abschließende Präsentation, sowie separate Arbeitsräume für bis zu 5 Gruppen sind im Museum vorhanden. Auf Wunsch kann eine ganze Jahrgangsstufe betreut werden.

Ort: Porzellanikon Selb
Alter: 11. Klasse
Lehrplanbezug: Gymnasium: Ge 11.1.2
Dauer: 2,5 Stunden
Gruppengröße: bis max. 20 Personen je Führungsgruppe
Kosten: 20 € Führung, 0,50 € Materialkosten pro Person
Anmeldung: Mindestens zwei Wochen vorher unter +49 9287 91800-48 oder museumspaedagogik(at)porzellanikon.org

Gern vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Angebote und helfen bei der Planung und Gestaltung von Projekttagen und -wochen, sowie bei der Betreuung von P- und W-Seminaren.